Bruststraffung

Bruststraffung teneriffaDie Bruststraffung oder Mastopexie ist ein chirurgischer Eingriff zum Anheben und Neuformen von Brüsten, die ihre Festigkeit und Spannkraft verloren haben, oft nach Schwangerschaften oder einfach nur im Alter.

Es gibt unterschiedliche Techniken, die aber im Prinzip alle zum Ziel haben, die erschlaffte Haut zu entfernen, um so den Busen zu straffen. Gleichzeitig erfolgt aber auch eine Neuformung des Brustdrüsengewebes. Ziel ist immer, eine natürliche Brustform zu schaffen und dabei so wenig Narben wie möglich zu hinterlassen. Um dies zu erreichen, wird die Straffung oft mit einer Brustverkleinerung kombiniert oder auch mit dem Einsatz von Implantaten verbunden, um der Brust wieder neues Volumen zu verleihen oder von Natur aus kleine Brüste zu vergrößern.

Doktor García arbeitet generell nach der narbensparenden Lejour-Technik, bei der kein horizontaler Einschnitt unterhalb der Brust erfolgt, sondern nur rund um den Warzenhof und senkrecht von der Brustwarze nach unten.

Die Nähte werden intrakutan angelegt, wobei die Stiche die Oberhaut nicht penetrieren und der Faden sich von alleine auflöst. Dadurch heilt die Haut an der Schnittstelle mit einem ultrafeinen Strich zusammen, der in wenigen Monaten überhaupt nicht mehr zu sehen ist.

Doktor García entfernt die angebrachten Drainagen nach 24 Stunden, und dann kann die Patientin auch bereits die Klinik verlassen.